www.überlebensgeschichten.de:                 Hilfreiche (Link-)Tipps für Menschen in Not

Überlebende von Unglück und Krisen geben anderen ( betroffenen ) Menschen Mut, Hoffnung und Tipps aus ihren Erfahrungen.

 (Diese Seiten können ärztl./psycholog. Beratung nicht ersetzen

                                                                                       - sie sind nur ergänzend gedacht!).

 

 

  Wir freuen uns auch auf Ihre Beiträge                - vielen Dank! .

 

 

 

 

 Mir halfen, natürlich, Freunde. Und zwar oft gerade die, von denen ich das kaum gedacht hatte (während ich von anderen "besten Freunden" nach Beginn meiner schweren Erkrankung plötzlich nie wieder etwas hörte...). Und dann auch eine neue Liebe -die wirklich wie ein neues Leben war, mir das ermöglichte... Obwohl ich zuvor schon "tot gesagt" war, auch von div. Ärzten!    Außerdem halfen mir Berichte von Anderen, denen es oft sogar noch schlimmer ging als mir. Da ging es mir ja noch relativ gut... Andere zeigten aber auch, dass es immer noch weiter gehen kann..Außerdem merkte ich mit der Zeit auch, dass es andere halt auch oft schwer haben. Sei es auch nur weil das Wetter gerade mal wieder so trist ist, man schlechte Laune hat.. Ich bezog dann nicht mehr alles auf mich (dass das an mir lag,die mich nicht mochten und so).                                       Frau R.,Waiblingen (52)

 

 

Völlig ruiniert, ich wurde betrogen, gesundheitliche Probleme... Ich war am Ende. Nur Lachen, auch sarkastisch, half mir.. Irgendwie hilft das gegen Schmerz, auch wenn ich mir manchmal etwas "irre" vorkam. Aber was solls... ... Dadurch begeisterte ich auch mit der Zeit andere Leute ("Respekt, du verlierst ja nie dein Lachen").

Außerdem half mir auch mein Hund sehr.   Und (körperliche) Intimität :.)  

                                                                                                        I. Schmid, Sonnenhof (46)

 

 

 Mir half mit der Zeit zu sehen, dass das was ich anderen vorwarf oft sogar positiv war. Z. B. hielt ich andere Leute für total geizig, die liefen in so alten Klamotten rum,... Bis ich merkte, dass das tolle Menschen waren, die ganz viel für gute Zwecke spendeten. Hütet euch vor Vorurteilen! Die, die sich selber als so toll darstellen sind das oft gar nicht und bei anderen Leuten kann man sich wie gesagt auch sehr täuschen!                      W., 16 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich/Kontakt:

Gedenkbuch e.V., c/o d. Vorstand Wolfgang Laub  Bürknerstr.9, 12047 Berlin

(  E- Mail ) :    info@Überlebensgeschichten.de                                  Impressum